Coaching, das Klarheit bringt

Auf dem Weg zum Burnout?

Spätestens seitdem der Schalker Trainer Rolf Rangnick offiziell bekannt gab, von seinem Traineramt zurückzutreten ist ein Begriff in aller Munde – das Burnout-Syndrom. Immer mehr Menschen – auch Prominente – berichten, dass sie schon einmal an diesen Punkt akkuter seelischer Erschöpfung gekommen sind.

Und kennen wir es nicht alle hin und wieder, dieses Gefühl, ausgebrannt zu sein? Oft nachdem wir uns mit großem Elan und Enthusiasmus in eine Aufgabe gestürzt haben, alles daran gesetzt haben, dass das Projekt gut wird. Der Stress ist groß, der Erfolgsdruck auch, manchmal kommt auch die Enttäuschung dazu, dass das Umfeld wenig unterstützend ist und trotz des totalen Einsatzes nichts oder zu wenig erreicht wird – wir fühlen uns wie ein Hamster im Rad.

Wird aus dem Sich-hin-und-wieder-ausgebrannt-Fühlen aber ein Dauerzustand, lässt der Stress und der Druck auch in der Freizeit nicht mehr nach, ist Gefahr in Verzug! Die Auswirkungen eines Burnout-Syndroms sind enorm und sollten nicht unterschätzt werden, ärztliche Hilfe ist hier dringend empfohlen!

Ein altes Sprichwort sagt, „vorbeugen ist besser als heilen“ – das gilt auch für das Burnout-Syndrom.  Wer bemerkt, dass der Stress immer mehr zur Dauerbelastung wird, kann etwas dagegen tun! Im Coaching analysieren wir gemeinsam Ihre Situation und entwickeln Maßnahmen, die es Ihnen ermöglichen, Freiräume zu schaffen und wieder durchzuatmen. Dabei gilt: es gibt kein Patentrezept – was für andere gut ist, muss für Sie nicht funktionieren! Daher ist es wichtig, dass wir ganz gezielt Lösungen finden, die für Sie und Ihr Leben passen, damit Sie wieder voller Energie Ihr Leben leben können.

Sie haben Fragen zum Thema Burnout? Sie mich, ich informiere Sie gerne!

Ihre
Barbara Klinke

Das könnte Dich auch interessieren...