Coaching, das Klarheit bringt

Unsicherheit – VUCA Vokabular Teil 2

Uncertainty – die Unsicherheit ist der zweite Buchstabe im VUCA-Akronym. „Unsicherheit ist keine angenehme Voraussetzung, Gewissheit jedoch ist eine absurde“, sagte schon Voltaire, und er hat recht.  Ja, es sind unsichere Zeiten in der Wirtschaft, man kann sich viel weniger auf Dinge, Gesetzmäßigkeiten, prognostizierte Entwicklungen verlassen. Man muss ständig wach und aufmerksam sein, kann sich nie sicher sein, dass jetzt für längere Zeit alles läuft. Doch Hand aufs Herz, konnte man das jemals wirklich, wenn man erfolgreich sein wollte? Ging es nicht immer schon darum, die Zeichen der Zeit rechtzeitig zu deuten und die Kundenwünsche rasch zu antizipieren?

Und so birgt auch das „U“ von Unsicherheit den Lösungsansatz für dieses Phänomen schon in sich: Unsicherheit erfordert „understanding“ – ein vertieftes Umfeld-Verständnis. Darüber, wie das System auf Veränderungen reagiert, darüber, was alles passieren kann, darüber, was es braucht, um trotz unerwarteter Hindernisse erfolgreich arbeiten zu können.

So gesehen ist Unsicherheit sogar nützlich, denn sie verhindert, dass wir eingelullt werden, dass wir zu satt und zufrieden und damit träge und unaufmerksam werden. Unsicherheit zwingt uns dazu, die richtigen Fragen zu stellen. So sind wir achtsam und gewappnet dafür, kreativ mit neu auftretenden Gegebenheiten umzugehen. Anders gesagt, positiver Umgang mit Unsicherheit macht uns stabiler bei Problemen und offen für neue Möglichkeiten.

Dabei geht es auch – wieder einmal – darum, nicht dagegen anzukämpfen, dass es diese Unsicherheit im verstärkten Maße gibt, sondern sie wahrzunehmen, sie anzunehmen und das Beste daraus zu machen – vielleicht sogar einen Wettbewerbsvorteil daraus zu entwickeln… Wer sich einmal damit abgefunden hat, dass Unsicherheit ein Bestandteil des Managements von heute ist, kann seine Energie dafür verwenden, die richtigen Fragen zu stellen, um nicht überrascht zu werden. Das ist verantwortungsvoller Umgang mit Risiko – für mich ein essentieller Bestandteil in der Unternehmensführung.

Wie gehen Sie mit Unsicherheit um? Was sind die Fragen, die Sie stellen müssen – die richtigen Fragen – um nicht überrascht zu werden? Vielleicht wäre ja der Rahmen eines Coachings eine Möglichkeit, sich gezielt mit diesem Thema auseinander zu setzen und so gewappnet zu sein für alle Eventualitäten…

Ihre
Barbara Klinke

 

Quelle zum Thema VUCA: OrganisationsEntwicklung, Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management, Ausgabe 4/15 "Komplexivität kultivieren - Das VUCA Paradigma im Management"

Das könnte Dich auch interessieren...