Coaching, das Klarheit bringt

Mut zur Pause

Trauen Sie sich eine Pause zu machen – einfach so? Oder gehören Sie zu den Menschen, die ein schlechtes Gewissen bekommen und im Geiste ihre To-Do-Liste durchgehen, wenn sie einfach einmal kurz nichts tun? Meistens gibt es doch 1.000 Dinge zu tun, die man in der Pause schnell erledigen kann.

Pausen machen, nichts tun, kurz einmal alle fünfe gerade sein lassen, ist in unserer Gesellschaft nicht gerade anerkannt. Hat nicht jeder von uns das Gefühl, sich vor den Mitmenschen rechtfertigen zu müssen, wenn er kurz einmal nichts tut? Die meisten von uns sind dazu mit Sätzen wie „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, „wer rastet, der rostet“ und ähnlichen „motivierenden“ Ansagen aufgewachsen und finden es schwer, sich während des Tages eine kurze Auszeit zu nehmen, wenn sie sie brauchen. Schlimmer noch, oft merken wir gar nicht mehr, dass wir sie brauchen würden, die Pause zwischendurch!

Pausen sind wichtig – sie lassen uns auftanken, Kräfte sammeln, uns wieder sortieren, um uns dann mit neuer Energie den anstehenden Aufgaben zu widmen. Wer Pausen macht, kann effizienter arbeiten und macht weniger Fehler. Und wie man richtig Pausen macht, kann man lernen…

Ich wünsche Ihnen viel Mut & Muße zur Pause!
Ihre
Barbara Klinke

Das könnte Dich auch interessieren...